Schon im Sommer hat Österreich bewiesen, dass Tourismus unter Einhaltung gezielter Schutzmaßnahmen auch während der Pandemie gut funktioniert. Als verantwortungsvolle Gastgeber bereiten wir uns schon jetzt auf die Wintersaison vor. Die Antworten auf eure wichtigsten Fragen zum Winterurlaub in Österreich.

Skifahren, Kulinarik, Kultur, Natur oder der Besuch auf einem Weihnachtsmarkt: Österreich hat auch in den kommenden Monaten so viel zu bieten. Vieles wird möglich sein, manches nicht. Eines hat aber immer Priorität: Gesundheit und der Schutz vor Corona gehen vor.

Deshalb wird es Après-Ski, wie ihr es vielleicht aus früheren Jahren kennt, diese Saison nicht geben. Dicht an dicht Singen und Tanzen – das geht während der Pandemie natürlich nicht. Aber was den Winterurlaub in Österreich sonst ausmacht, wird möglich sein: Spaß auf der Piste, der Genuss kulinarischer Köstlichkeiten, Kultur, Wellness, Shopping: All das findet unter Maßnahmen zum Schutz vor Corona statt.

In geschlossenen Räumen tragen wir in Österreich Mund-Nasen-Schutz. Das gilt in Shopping Malls oder Museen genauso wie in den Seilbahnen, die euch zum Pistenvergnügen hinauf auf den Berg bringen. In Lokalen trägt das Personal zu eurem Schutz ebenfalls einen Mund-Nasen-Schutz – und ihr immer dann, wenn ihr nicht auf den Plätzen seid.
Skikurse finden statt – zu eurer Sicherheit in Gruppen aus maximal zehn Teilnehmern. Weihnachtsmärkte erarbeiten individuelle Sicherheitskonzepte, um Abstände gewährleisten zu können. Ihr seht: Österreichs Gastgeberinnen und Gastgeber tun in dieser außergewöhnlichen Zeit alles, um euren Aufenthalt möglichst sicher zu gestalten.

Im Anschluss beantworten wir die häufigsten Fragen rund um Urlaub in Österreich im kommenden Winter. Wenn ihr darüber hinaus noch Fragen habt, wendet euch einfach an unser Serviceteam!

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Niemand weiß, wie es mit der Pandemie weitergeht. Soll ich trotzdem schon einen Winter-Urlaub buchen?
Viele Unterkünfte bieten derzeit sehr flexible Stornobedingungen an. Am besten setzt ihr euch mit der Unterkunft eurer Wahl in Verbindung und besprecht die Optionen. Wir würden uns freuen, euch bald bei einem Winter-Urlaub in Österreich begrüßen zu können!

Welche Regeln gelten in Ski- und Snowboardschulen?
Der Österreichische Skischulverband hat in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium Handlungsempfehlungen erarbeitet. Demnach soll eine Grupppe aus maximal 10 Personen inklusive Ski- bzw. Snowboardlehrer bestehen. Es sind regelmäßige Tests für die Ski- und Snowboardlehrerinnen und -lehrer vorgesehen. Gäste werden registriert und natürlich ist der Mindestabstand von einem Meter einzuhalten. Wo das nicht möglich ist, etwa bei Hilfestellung nach einem Sturz, ist der Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Etwaiges verliehenes Material – Skier, Boards, Schuhe, Stöcke etc. – wird regelmäßig desinfiziert.

Hat der Skiverleih geöffnet?
Ja.

Fahren Skibusse?
Ja. Es gelten die selben Bestimmungen wie in Massenverkehrsmitteln. Sprich, es ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Welche Regeln gelten in Seilbahnen/Sesselliften?
85 Prozent der Seilbahnen sind “offen”, womit automatisch ein geringeres Infektionsrisiko besteht als indoor. Wie in öffentlichen Verkehrsmitteln ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Im Bedarfsfall kann es Kapazitätsbeschränkungen geben. Beim Anstehen halten wir den Sicherheitsabstand von einem Meter ein. Hier erfahrt ihr mehr über die Maßnahmen der österreichischen Seilbahnen.

Wird Après-Ski möglich sein?
Nicht in derselben Form wie in den vergangenen Jahren. Gedränge, Singen und Tanzen schließen sich während der Pandemie natürlich aus. Auch beim Après-Ski wird daher ein Meter Abstand zwischen den Besuchergruppen einzuhalten sein. Konsumation erfolgt an den Sitzplätzen. Stehplätze gibt es keine. Das gilt sowohl indoor als auch outdoor.

Finden Ski-Openings und Skirennen statt?
Aus heutiger Sicht können Ski-Openings und Skirennen unter Einhaltung der maximalen Personenanzahl stattfinden.

Haben Eislaufplätze geöffnet?
Ja, aus heutiger Sicht wird z. B. auf dem Wiener Rathausplatz Mitte November 2020 auf dem kleinen Eistraum wieder eisgelaufen. Der Wiener Eistraum öffnet im Jänner 2021.

Haben Adventmärkte geöffnet?
Weihnachtsmärkte können öffnen und werden dazu ein den lokalen Gegebenheiten angepasstes Präventionskonzept vorlegen. Dieses regelt dann zum Beispiel die Pläne zur Regulierung der Besucherzahl. Auch ausreichend Abstände zwischen den Ständen müssen gewährleistet sein, außerdem Sicherheits- und Hygienemaßnahmen für Betreiber, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie für die Gäste (zum Beispiel Verfügbarkeit von Desinfektionsspendern).

Welche Maßnahmen gelten in der Gastronomie?
Es gilt eine maximale Personenanzahl von zehn Gästen pro Tisch. Zu eurem Schutz tragen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Service einen Mund-Nasen-Schutz. Ihr selber tragt die Maske immer dann, wenn ihr euch nicht am Tisch aufhaltet. Getränke und Speisen werden nur an den Tischen serviert, Konsumation an der Bar ist nicht erlaubt. Hier erfährt ihr mehr über die Schutzmaßnahmen in der Hotellerie und Gastronomie.

Foto: © AnnaLarissa

E-Mail wurde erfolgreich kopiert